Marwitz-Familiengeschichte:

 

Andreas, Willy: Marwitz und der Staat Friedrich des Großen, in: Historische Zeitschrift 122 (1920), 44-82.

Bericht des Majors v.d.Marwitz, Adjutanten des Generals d.Inf. Fürsten zu Hohenlohe-Ingelfingen an die Immediat-Untersuchungskommission. Geschichtliche Erzählung der vom 12. bis 14. Oktober 1806 bei Jena vorgefallenen Begebenheiten und der Schlacht vom 14. October, in: Großer Generalstab, Kriegsgeschichtliche Abt. II (Hrsg.): 1806. Das preußische Offizierkorps und die Untersuchung der Kriegsereignisse, 2. Aufl. Berlin, 1906, 151-181.

Berlin-Brandenburgische Geschichtswerkstatt e.V.: Adelige Rückkehrer im Land Brandenburg. Ihr heutiges Engagement und das Wirken ihrer Vorfahren 1806-2000, Berlin 2001.
(Anm.: enthält diverse Kapitel zu Friedersdorf aus den Epochen: FAL, Bodo, Dolly und Hans. Der Aufsatz von Rainer Potratz über Bodo enthält diverse faktische -jedoch meist unwesentliche- Inkorrektheiten, ist aber insgesamt informativ).

Buttlar, Madelaine von: Die politischen Vorstellungen des Friedrich August Ludwig von der Marwitz. Ein Beitrag zur Genesis und Gestalt konservativen Denkens in Preußen, Frankfurt a.M. u.a. 1980.

Craig, Gordon A.: Das Ende Preußens. Acht Portraits, München 1985.

De Bruyn, Günter: Mein Liebling Marwitz oder die meisten Zitate sind falsch, in: Arnold, Heinz-Ludwig (Hrsg.): Theodor Fontane (Text und Kritik, Sonderband), München 1989.

Derselbe: Die Finckensteins. Eine Familie im Dienste Preußens, Berlin 1999:
(Anm.: enthält eine Reihe von Verweisen auf FAL und seinen Bruder Alexander)

Diest, Walther von: Geschichte der Familie von der Marwitz, Kolberg 1929.

Espiau de la Maiēstre, A.: Claudel et Bernhard von der Marwitz, in: Romanische Forschungen
(ISSN: 0035-8126), Band 75 Heft 3/4, S. 400f.

Feldmeyer, Karl: Schwierige Heimkehr. Neusiedler auf altem Boden, Berlin 1997.
(Anm.: enthält ein Kapitel über die Wiedereinrichtung von Dolly und Hans in Friedersdorf)

Fienbork, Olga: Ein brennend und scheinend Licht. Vom Leben und Dienen der Adelheid von der Marwitz, Herborn 1962.
(Anm: Adelheid war eine jüngere Schwester Bodos und starb (1944) als Oberin des Diakonissen-Mutterhauses in Halle/Saale. Schwester Olga (Nachfolgerin von Heidi als Oberin) hat der Weggefährtin hier [mit Verweis auf Joh. 5,35 im Buchtitel] ein Denkmal gesetzt. 1974 besuchte Friedemie sie von Göttingen aus). Das Buch gibt gute Einblicke in die geistlich-karitative Lebenshaltung, die bei mehreren Mitgliedern der Familie ausgeprägt war und ist).

Frie, Ewald: Friedrich August Ludwig von der Marwitz 1777-1837. Biographien eines Preußen, Paderborn 2001. (Habilitationsschrift von Dr. Frie bei Prof. Loth, Universität Essen, 2001;

Rezensionen zu vorstehendem Buch:

  • Kraus, Hans-Christoph: „Das wäre ein brillianter Kandidat“, F.A.Z. vom 8.1.2002
  • Franke, Christoph, (Deutsches Adelsarchiv)

         http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=1615

Goltz, G.F.G.: Geschichte des Königlich preußischen dritten Ulanen-Regimentes, Fürstenwalde 1841.

Gölz, Bernhard: Altständischer Konservatismus und preußische Reformen. Ludwig von der Marwitz, in: PVS 25 (1984), 359-377.

Grautoff, Otto (Hrsg.): Bernhard von der Marwitz. Eine Jugend in Dichtung und Briefen. Dresden 1923.

Heger, Wanda: Jeden Freitag vor dem Tor. (a.d. Norwegischen übersetzt von Claudia Meyenburg), München 1989 (Schneekluth Verlag).
(Anm: Autobiographische Schilderung einer außergewöhnlich mutigen (norwegischen) „Nichte“ von Bodo (Wanda Heger ist eine Enkelin von Bodos Tante Wanda Hjort, geb. vdM – jene wiederum Tochter aus der Itzenplitz-Ehe von Bodos Großvater Bernhard), wie sie vom Gut Groß Kreutz aus in der zweiten Kriegshälfte eine Kartei über skandinavische KZ-Häftlinge anlegte (ursprünglich nur Sachsenhausen, später auch Natzweiler u.a.m.), die im Februar 1945 in der „Aktion Bernadotte“ zu Tausenden vor den Todesmärschen gerettet werden konnten.)

Koenigswald, Harald von: Pflicht und Glaube. Bildnis eines preußischen Lebens, Leipzig 1936.

Krockow, Christian Graf von: Friedrich August Ludwig von der Marwitz. In: Porträts berühmter deutscher Männer, München 2001.

Derselbe: Fahrten durch die Mark Brandenburg, Stuttgart 1991.
(Anm.: enthält ein Kapitel über Friedersdorf nach der Wende)

Maercker, August: Die von der Marwitz im brandenburg-preußischen Heere, Berlin 1891.

Meusel, Friedrich August Ludwig von der Marwitz. Ein märkischer Edelmann im Zeitalter der Befreiungskriege. Band 1: Lebensbeschreibung, Berlin 1908. Band 2: Tagebücher, politische Schriften und Briefe, Berlin 1913.

Neugebauer, Wolfgang: Die Schulreform des Junkers Marwitz. Reformbestrebungen im brandenburgisch-preußischen Landadel vor 1806, in: Albrecht,Peter und Hinrichs, Ernst (Hrsg.):
Das niedere Schulwesen im Übergang vom 18. zum 19. Jht. Tübingen 1995.

Pomp, Rainer: Brandenburgischer Landadel und die Weimarer Republik, in: Adamy/Hübener (Hrsg.), Adel und Staatsverwaltung in Brandenburg im 19. und 20. Jahrhundert, Berlin 1996, S. 185-218
(Anm: Aufsatz entand im Rahmen eines Projektes der Deutschen Forschungsgemeinschaft unter Leitung von Prof. Harnisch und Prof. Reif, Humboldt Universität Berlin, und gilt in Historikerkreisen als quellengesättigt und differenziert. Bodos Rolle im sogen. Westarp-Aufruf von 1932 wird hier behandelt), s. auch:
http://www-geschichte.kgw.tu-berlin.de/W3/Geschich/Projects/Pomp.htm
http://www.geschichte.hu-berlin.de/projekte/eliten/elite41.htm

Priesdorff, Kurt von (Hrsg.): Soldatisches Führertum, Die preußischen Generale, Hamburg 1937.
(Anm.: enthält die Kurzbiographien mehrerer Marwitz-Generäle bis ca. Mitte 19.Jht.)

Ramlow, Gerhard. Ludwig von der Marwitz, Berlin 1930.

Redern, H. von: Zur Geschichte der Familie von der Marwitz. Regesten, Stammtafeln und andere Materialien, Berlin 1879.

Rilke, Rainer Maria, Briefe in zwei Bänden 1896 – 1926, hrsg.. von Nalewski, Horst, Frankfurt 1997 (Insel-Verlag).
(Anm.: Bd. 2 enthält folgende Briefe Rilkes an:

 Bernhard von der Marwitz („Banni“) (12.2.und 9.3.1918), dessen Freund Joachim von Winterfeld-Menkin nach Bannis Tod im Felde (16.9.1918), Eva-Marie von Heyl zu Herrnsheim, ältere Schwester von Banni (20.9.1918, 1.3.1919), und Adelheid von der Marwitz, jüngerer Schwester von Banni (14.1., 26.2. und 11.9.1919); über die Briefe Bannis an Rilke verfügt womöglich der Insel-Verlag)

Schinkel, Friedrich (Hrsg.): Preußischer Adel. Aus den nachgelassenen Schriften Friedrich August Ludwigs von der Marwitz, Breslau 1932.

Schnapp, Friedrich: Der bindende rechtswidrige Befehl oder: Hat Johann Friedrich Adolph von der Marwitz sich rechtmäßig verhalten?
in: Anderbrügge/Epping/Löwer (Hrsg.), Dienst an der Hochschule, Festschrift für Dieter Leuze zum 70. Geburtstag, Berlin 2003, S. 469-485

Siegert, Joachim: Freiheit oder Bindung im Zeitalter der Reformen. Stein und Hardenberg – Marwitz und Adam Müller. Eine wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studie, staatwiss. Diss. Masch. München 1951.

Vetter, Klaus: »Vier unbekannte Briefe Rainer-Maria Rilkes an Bodo von der Marwitz: ein Beitrag zur Sozialgeschichte des Adels im 20. Jahrhundert«. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 40 (1992). S. 468-475.
(Anm.: (Dieser) Klaus Vetter hat - ähnlich wie der frühere NVA Offizier Klaus Gerbet, der nachweislich faktenwidrige Behauptungen anstelle von quellengestützten Recherchen verwendete, um Bodo zu verunglimpfen - als ´DDR-Historiker reinsten Wassers´ Bodo in DDR-Veröffentlichungen verrissen (1978?), die westlichem wissenschaftlichen Standard (zum Umgang mit Archiven und Originalquellen) weniger entsprachen als ideologisch plakativ eingefärbter Stereotypen; eine im Vergleich dazu ideologiefreie und sorgfältig recherchierte Beurteilung von Bodos politischer Positionierung vor der Nazi-Machtergreifung findet sich in dem Aufsatz von Rainer Pomp (1996).

Wruck, Peter: Welches Preußen? Fontanes Auseinandersetzung mit seinem Liebling Friedrich August Ludwig von der Marwitz. , http://www.luise-berlin.de/Lesezei/Blz01_06/text05.htm

Zuchold, Gerd: Schlösser und Herrenhäuser. Baugeschichte und Familienhistorie zu Theodor Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“, Berlin 1998.

 

 

 

Preußischer Adel:

Adamy, Kurt und Hübener, Kristina (Hrsg.): Adel und Staatsverwaltung in Brandenburg im 19. und 20. Jht. Ein historischer Vergleich (Potsdamer historische Studien 2), Berlin 1996.

Arndt, Ernst Moritz: Geist der Zeit. Vier Teile, Berlin 1806-1818.

Arnim, Hermann Graf von: Märkischer Adel (Veröffentlichung d. Vereins f. Geschichte d. Mark Brandenburg), 2. Aufl. Berlin 1990.

Berdahl, Robert M.: The politics of the Prussian Nobility. The development of a conservative ideology 1770-1848, Princeton 1988.

Birtsch, Günter u. Willoweit, Dietmar (Hrsg.): Reformabsolutismus und ständische Gesellschaft. Zweihundert Jahre Preußisches Allgemeines Landrecht (Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, N.F. Beih. 3) Berlin 1998.

Braeuner, R.: Geschichte der preußischen Landwehr. Historische Darstellung und Beleuchtung ihrer Vorgeschichte, Errichtung und späteren Organisation, 1. Halbbd. Berlin 1863.

Bussche, Albrecht von dem: Die Ritterakademie zu Brandenburg, Frankfurt/M. 1989.

Carsten, Francis: Geschichte der preußischen Junker, Frankfurt a.M. 1988.

Dönhoff, Marion Gräfin von: „Um der Ehre willen“. Erinnerung an die Freunde vom 20. Juli, Berlin 1994.

Fehrenbach, Elisabeth (Hrsg.): Adel und Bürgertum in Deutschland 1770-1848 (Schriften des Historischen Kollegs 31), München 1994.

Gall, Lothar: Von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft, München 1993.

Gembruch, Werner: Staat und Heer. Studien zum ancien régime, zur Französischen Revolution und zu den Befreiungskriegen, hrsg. von Johannes Kunisch (Historische Forschungen 40), Berlin 1990.

Görlitz, Walter: Die Junker. Adel und Bauer im deutschen Osten. 4. Auflage, Limburg 1981.

Derselbe: Geschichte des deutschen Generalstabes, Neuauflage Augsburg 1997.

Harnisch, Hartmut: Bäuerliche Ökonomie und Mentalität unter den Bedingungen der ostelbischen Gutsherrschaft in den letzten Jahrzehnten vor Beginn der Agrarreformen, in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 1989/3, 87-109.

Koselleck, Reinhart: Preußen zwischen Reform und Revolution. Allgemeines Landrecht, Verwaltung und soziale Bewegung von 1791 bis 1848, München 1989.

Messerschmidt, Manfred: Die politische Geschichte der preußisch-deutschen Armee (Handbuch zur deutschen Militärgeschichte 1648-1939, Bd. 2.1.), 1979.

Münchow-Pohl, Bernhard von: Zwischen Reform und Krieg. Untersuchungen zur Bewußtseinslage in Preußen 1809-12 (Veröffentlichung des Max-Planck-Instituts f. Geschichte 87) Göttingen 1987.

Peters, Jan „Ostelbische Gutsherrschaft“. Forschungsbericht der Max-Planck Arbeitsgruppe an der Universität Potsdam, in:GWU 47 (1996).

Reden-Dohna, Armgard von u. Melville, Ralph (Hrsg.): Der Adel an der Schwelle des bürgerlichen Zeitalters 1780-1860 (Veröffentlichung des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, Abt. Universalgeschichte, Beih. 10) Stuttgart 1988.

Vehse, Eduard: Geschichte des Preußischen Hofes und Adels und der preußischen Diplomatie, Teil 1, Hamburg 1851.

Wehler, Hans-Ulrich (Hrsg.): Europäischer Adel 1750-1950, Göttingen 1990.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Belletristik:

 

De Bruyn, Günter (Hrsg.): Friedrich August Ludwig von der Marwitz. Aus meinem Leben, Berlin 1989.(Anm.: leserlich zusammengestellte Teile der persönlichen Erinnerungen von FAL – nur frühe Jahre)

De Bruyn, Günter u. Klemm, Barbara: Mein Brandenburg, Frankfurt a.M. 1997.(Anm.: Band enthält eine Diskussion der historischen Orte in Fontanes Roman „Vor dem Sturm“, sowie einiges über Friedersdorf).

Fontane, Theodor: Vor dem Sturm. Roman aus dem Winter 1812 auf 13, München 1994.

Derselbe: Schloß Friedersdorf. In: Wanderungen durch die Mark Brandenburg (Bd. 2 „Das Oderbruch“), u.a.. Köln 1997.

Koenigswald, Harald von (Hrsg.): Stirb und werde. Aus den Briefen und Kriegstagebuchblättern des Leutnants Bernhard von der Marwitz, Breslau 1931.

Varnhagen, Rahel: Briefwechsel mit Alexander von der Marwitz, München 1966.


 

 

Veröffentlichungen zu den Sitzen/Presse:

 

a)    Friedersdorf (bei Seelow/Oderbruch)

 

b)    Groß Kreutz (bei Werder/Havel)

 

Potsdamer Tageszeitung, 28.5.1927
Das Herrenhaus von Groß Kreutz. Ein märkischer Herrensitz des Rokoko.“ Von Prof. Dr. Hans Kania.

Henning, Eckart: Ein märkisches Herrenhaus im „deutschen Oxford“. Zur Baugeschichte des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Zellphysiologie in Berlin-Dahlem und seines Vorbildes in Groß Kreutz, in: Jahrbuch für Brandenburgische Landesgeschichte 38 (1987), S. 202-232

Märkische Allgemeine Zeitung, ca. 1992 (?)
„Groß Kreutz im Besitz einflussreicher märkischer Adelsfamilien. Aus der Chronik der Gemeinde und der Rittergutsbesitzer/Familie von der Marwitz nach 1945 enteignet.“ Von „Sche“ (nur Kürzel genannt)

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.2.1990
„Respekt vor dem Mut der Opfer. Wanda Heger und die Befreiung skandinavischer KZ-Häftlinge.“ Von Katrin Ammon. (Anm. vgl. Buchreferenz zu „Heger“ oben unter „Familiengeschichte“)

Der Tagesspiegel, 19.3.1995
„Die Geschichte zweier Exzentriker. Ein havelländisches Herrenhaus und sein Dahlemer Pendant.“ Von Michael Winteroll. (Anm.: vgl. Aufsatz von Henning s.o.)

Kuhnt, Bernd
(Pfarrer der ev. Christophorus-Gemeinde von Groß Kreutz seit 1986): „Groß Kreutz. Eine Reise in seine Vergangenheit.“ Eigenverlag, Groß Kreutz  Sep. 1995. s.u.a.:
http://www.kirchengemeinde-gross-kreutz.de

Die Welt, 6.9.1995
Wie der Ritter von Haacken Tetzels Ablasskasse stahl. Friedrichs Lustschloß Sanssouci war Vorbild für das Herrenhaus Groß Kreutz – zu DDR-Zeiten war es ein Mädcheninternat.“ Von Thomas Dietz.

Märkische Allgemeine Zeitung, 14.2.96
„Klein Sanssouci in Groß Kreutz. Alteigentümer sanieren Schlösschen.“ Von Markus Alert. (vgl. auch Alert, daselbst, 17.2.96: „selbst gekündigt“)

Märkische Allgemeine Zeitung, 7.6.96
„Ein Musikereignis der besonderen Art, Norwegische Jugendliche begeistern ihr Publikum im Schlossgarten [Groß Kreutz].“ Von Ute Besmer.

Berliner Morgenpost, 16.7.1996
„Auf den Spuren des letzten Gutsherrn kehren die Enkel zurück.“  Von Lothar Rölleke.

Deutsche Gesellschaft e.V., Berlin, 1998:
 „Groß Kreutz“ (hrsg. vom Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark, Vors. Dr. Sybille Badstübner-Gröger), Autorin: PD Dr. Christine Hoh-Slodczyk, Berlin).(Anm.: Diese Veröffentlichung ist z.Zt. das nonplusultra kunsthistorisch wissenschaftlicher Veröffentlichungen zum Herrenhaus Groß Kreutz).

(Interessenten der Broschüre kontaktieren bitte info@gutgrosskreutz.de   )

Berliner Morgenpost, 25.4.1999:
„Formensprache des Schlosses Sanssouci.“ Von Gerd-H. Zuchold

Hübner, Wolfram jun.: „Das Rittergut Groß Kreutz“, in:Hübner, Wolfram (Hrsg.): Festschrift „700 Jahre Groß Kreutz“, Groß Kreutz 2000, S. 19 f.

Die Mark Brandenburg, Heft 42/2001.
 Lucie Großer Edition, Marika Großer Verlag.„Märkisches Rokoko für den Nobelpreisträger. Das Herrenhaus zu Groß Kreutz und das Otto-Warburg- Haus in Berlin-Dahlem [in der Garystr.].“ Von Jan Feustel.(Anm.: vgl. Aufsatz von Henning s.o.)

Berliner Morgenpost, 4.8.2003
„Rückkehr ins Haus der Väter; 1945 wurde die Familie von der Marwitz in Groß Kreutz enteignet – Nun bauen sie ihren Besitz wieder auf.“. Von Lothar Rölleke

 

 

c) Groß Rietz (bei Beeskow)